Wir fördern die Entwicklung und Eigenständigkeit der uns anvertrauten Kinder und engagieren uns für eine bedürfnisgerechte Förderung sowie eine kontinuierliche Betreuung in Geborgenheit.

Wir arbeiten systemisch und nutzen die Wechselbeziehungen zwischen der Herkunftsfamilie, der einweisenden Stellen und dem Kinderheim Titlisblick für die Entwicklung des Kindes. Die Ressourcen aller Beteiligten beziehen wir dabei gezielt mit ein.

Gemeinsam suchen wir für die Zeit nach dem Austritt die bestmögliche mittel- und langfristige Form der Betreuung in der Herkunftsfamilie, einer Pflegefamilie oder einer Institution.

Eine wohlwollende und verständnisvolle Zusammenarbeit mit den Eltern wirkt sich positiv auf das Kind und dessen Entwicklung aus und ist uns ein grosses Anliegen.

Ab Eintritt ist für das Kind eine Bezugsperson zuständig. Diese kümmert sich um sämtliche Bedürfnisse rund um das Kind und ist Ansprechperson für die Eltern.

In einer liebevollen Atmosphäre schaffen wir mit alltäglichen Strukturen und Ritualen für die Kinder ein Ort der Geborgenheit, Sicherheit und Orientierung. Wir ermöglichen ihnen verlässliche Beziehungserfahrungen. Mit einer vertrauensvollen Haltung befähigen wir die Kinder für die anstehenden Entwicklungsschritte.

Das Kinderheim Titlisblick ist ein sicherer Ort für die Kinder, indem sie positive Beziehungsmomente mit ihren Eltern erleben. Wir ermöglichen den Eltern, an der Erziehung ihres Kindes teilzuhaben, und unterstützen sie in der Stärkung ihrer Erziehungsfähigkeit.

Die Marte Meo Methode im Kinderheim Titlisblick

In unserer alltäglichen pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an systemisch-lösungsorientierten Ansätzen und beziehen seit einigen Jahren die Marte-Meo-Methode mit ein. «Marte Meo» bedeutet «aus eigener Kraft» und ist eine Methode der Erziehungsberatung, bei der Video-Aufzeichnungen zur Verhaltensbeobachtung und zum Lernen genutzt werden.

Täglich setzen wir uns dafür ein, unsere Kinder individuell in ihrer Entwicklung zu unterstützen und sie in ihrem Selbstwert zu stärken. Wir möchten sie befähigen, tragfähige Beziehungen zu gestalten, so dass sie einmal ihren Weg «aus eigener Kraft» bewältigen können.

Zusammen mit den Kindern entdecken wir die Welt, ermöglichen gemeinsame Erlebnisse und machen auch kleine Schritte gross.

Die pädagogische und die sozialarbeiterische Tätigkeit nehmen fachlich qualifizierte Mitarbeitende wahr.

Unsere Sozialarbeitenden, die Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie die Fachpersonen Betreuung und Gesundheit werden in ihrer Arbeit durch Supervision sowie interne und externe Fortbildung unterstützt.